Planungs-und Baustellenkoordinator, Sicherheitsfachkraft und Brandschutz

Brandschutz

Brandschutz

Ein externer Brandschutzbeauftragter ist eine vom Arbeitgeber schriftlich beauftragte und speziell ausgebildete Person, die im Unternehmen den betrieblichen Brandschutz wahrnimmt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt dabei beim vorbeugenden Brandschutz.Der Brandschutzbeauftragte sollte den Brandschutz-Verantwortlichen eines Betriebes (Arbeitgeber/Unternehmer, Betriebsleiter, Behördenleiter) als zentraler Ansprechpartner für alle Brandschutzfragen im Betrieb beraten und unterstützen. Dabei sollte er als sogenannte Stabsfunktion direkt dem Unternehmer/Arbeitgeber beratend zur Seite stehen. Der Brandschutzbeauftragte ist in der Regel daher kein Linienvorgesetzter und nicht weisungsbefugt.

about img 2
about img 1

Sicherheitsfachkraft

Denn Arbeitsschutz – geplant und richtig gemanagt – spart in Wirklichkeit enorme Kosten.

Arbeitgeber haben im Rahmen ihrer Führsorgepflicht alle Maßnahmen zu treffen, die geeignet sind, Leben und Gesundheit ihrer Arbeitnehmer zu schützen. Die laufende sicherheitstechnische Betreuung eines Betriebes ab 51 Arbeitnehmern ist gesetzlich vorgeschrieben. Doch auch bei einer geringeren Mitarbeiterzahl ist eine regelmäßige sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betriebsbegehung notwendig. Arbeitsschutz sollte jedoch keine Aufgabe sein die als Belastung empfunden wird.

Selbständige Sicherheitsfachkräfte sind Experten rund um das Thema Arbeitssicherheit und Arbeitsplatzgestaltung. Bei der Erfüllung dieser Aufgaben treten die selbstständigen Sicherheitsfachkräfte als unabhängige Berater auf. Ziel ist, die gesetzlichen Anforderungen und die Anliegen der Arbeitnehmer, der Arbeitgeber, der Sicherheitsvertrauenspersonen und der Belegschaftsorgane auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und der menschengerechten Arbeitsgestaltung zu koordinieren.

Planungs- und Baustellenkoordinator

Professionelle Baustellen- und Planungskoordination führt zur Qualitätssteigerung und zur Kostenoptimierung. Dabei geht es insbesondere um eine verbesserte Koordination von zu treffenden Arbeitnehmerschutzmaßnahmen bereits während der Vorbereitungsphase.

Planungskoordinator:

  • Koordiniert die Umsetzung der Grundsätze der Gefahrenverhütung durch die Planer
  • Arbeitet den Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (SiGe-Plan) aus
  • Erstellt eine Unterlage für spätere Arbeiten (Unterlage)


Baustellenkoordinator:

  • Koordiniert die Umsetzung der Grundsätze der Gefahrenverhütung durch die ausführenden Unternehmer
  • Hat Feststellungen über Gefahren für Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer unverzüglich dem Auftraggeber oder Projektleiter zu melden
about img 2

Kontakt

Lackinger BauKO GmbH

Lieferinger Hauptstraße 124a, 5020 Salzburg

ATU 74729859, Fn: 517515b

Kontaktieren Sie uns

Stefan Lackinger

Email: s.lackinger@lackinger-baukg.at

Tel: +43/(0)664/2135799     Fax: +43/(0)662/422348-20

Oliver Wagenhofer

Email: o.wagenhofer@lackinger-baukg.at

Tel: +43/(0)699/18089110   

Ing. Katharina Sack, BA

Email: k.sack@lackinger-baukg.at

Tel: +43/(0)699/11677191    

Johann Pinwinkler

Email: j.pinwinkler@lackinger-baukg.at

Tel: +43/(0)664/4623550    

Franziska Wagenhofer

Email: f.wagenhofer@lackinger-baukg.at

Tel: +43/(0)676/6271410